Food Lifestyle

Jetzt ist die Zeit für gesunde Ernährung

Zeit für gesunde Ernährung zu finden, ist nicht immer einfach. Aber für viele bringt die aktuelle Situation eine gewisse Entschleunigung mit sich, die man super nutzen kann. Ich selbst schaffe es z.B. wieder viel öfter, Yoga in meinen Alltag zu integrieren und achte darauf, abwechslungsreich zu kochen. Von einer wirklich gesunden Ernährung bin ich zwar noch weit entfernt, aber meine liebsten Rezepte wollte ich trotzdem mit euch teilen. In der Hoffnung, mich damit selbst zu motivieren, sie öfter zu machen. Alle Mengenangaben entsprechen der einfachen Portion.

Fruchtige Smoothies

Der Klassiker schlechthin, wenn ich an gesunde Ernährung denke. Ja, der Fruchtzucker-Anteil darf je nach verwendeten Zutaten nicht unterschätzt werden, aber in jedem Fall sind Smoothies kleine Vitaminbomben. Als besonders gesund gelten grüne Smoothies mit Spinat, Rucola oder Gurke. Ich persönlich bevorzuge allerdings die besonders fruchtigen Sorten. Einer meiner Lieblinge ist dank Standmixer und Saftpresse schnell gerührt. Ihr braucht dafür nur:

– 1-2 Orangen
– 2 Möhren
– 1 Apfel
– 1/2 Banane
– Einen Schuss Zitronensaft
– Wasser n.B.
– Geriebenen Ingwer n.B.

Presst die Orangen aus, entkernt den Apfel und schält sowohl diesen als auch die Möhren und die Banane. Gebt alle Zutaten bis auf das Wasser in einen Standmixer und tastet euch langsam an die perfekte Konsistenz heran. Ich brauche meistens nur einen kleinen Schluck Wasser (ca. 20-30ml), da ich den Smoothie gerne fester mag. Wer ihn flüssiger genießen will, gibt einfach noch etwas mehr Wasser hinzu.

Leichte Himbeer-Smoothie-Bowl

Wer zum Frühstück lieber etwas zum Löffeln hat, dem sind sicher schon einmal Smoothie-Bowls begegnet. Denn sie sehen nicht nur klasse aus, sondern lassen sich genauso wie ein „gewöhnlicher“ Smoothie tausendfach variieren und sehen dank verschiedener Toppings klasse aus. Für eine meiner liebsten Varianten braucht ihr:

– 200g TK Himbeeren
– 1/2 Banane
– 150ml Milch oder 150g Naturjoghurt
– 4 EL Haferflocken
– Süßungsmittel n.B. (z.B. Agavendicksaft, Ahornsirup, Stevia, Honig)

Das Rezept ist denkbar einfach: Alle Zutaten in einen Standmixer packen und solange rühren, bis eine cremige Masse entsteht. Diese in eine Schüssel umfüllen und ganz nach Belieben dekorieren. Ich selbst toppe meine Bowl meistens recht simpel mit Kokosflocken, ein bisschen Crunch und Blaubeeren. Hier könnt ihr sehr frei experimentieren und auch beim TK Obst seid ihr natürlich frei in der Auswahl. Eine Bowl mit TK Mangos ist z.B. auch richtig klasse oder direkt ein ganzer Beerenmix.

Frischer Mango-Garnelen-Salat mit Avocado

Kommen wir vom Frühstück zum Mittag- bzw. Abendessen. Denn ein leichter Salat eignet sich für praktisch jede Tageszeit. Im Folgenden findet ihr ein frisches Rezept, das sich in meinem Freundeskreis bewährt hat und wieder beliebig angepasst werden kann. Viele Variationen findet ihr auch online.

– 1/2 Mango
– 1/2 Avocado
– 60-100g Garnelen
– 100g Feldsalat
– 1 EL Olivenöl
– 1/2 Zehe Knoblauch
– Chili n.B.
– 2 EL Naturjoghurt
– 1 TL Zitronensaft

Auf dem Bild seht ihr Riesengarnelen, ich selbst greife eher zu den kleinen Eismeergarnelen. Nehmt ihr die Großen, müsst ihr sie in der Regel entdarmen, bevor es zum nächsten Schritt geht: Der Marinade. Rührt Olivenöl mit gepresstem Knoblauch und je nach Wunsch etwas Chili an und legt die Garnelen für ca. zwei Stunden ein. Anschließend wascht und putzt ihr den Salat, schneidet aus Mango und Avocado Stücke und legt ca. 1/4 der Mangostücke beiseite. Den Rest drapiert ihr gemeinsam mit dem Salat und den Garnelen auf einem schönen Teller. Für das Dressing püriert die restliche Mango, gebt den Naturjoghurt und Zitronensaft dazu, verrührt alles kurz und verteilt es über dem Salat. Fertig ist eine richtig sommerliche Kombination.

Habt ihr auch ein Lieblingsrezept, bei dem ihr das Gefühl habt, euch halbwegs gesund zu ernähren?

Viele Grüße
Franzi

1 Kommentar

  • Avatar
    Antworten
    Laura
    15. Mai 2020 um 7:23 Uhr

    Danke für diesen tollen Blog. War sehr interessant zu lesen.

Kommentar hinterlassen

* Pflichtfeld. Es gelten unsere Datenschutzhinweise.

Ähnliche Beiträge