Lifestyle

Guter Schlaf in warmen Nächten

Die ersten warmen Nächte liegen hinter uns und spätestens im Sommer werden uns noch viel mehr erwarten. Während viele genau diese Wärme am Tag zu schätzen wissen, ist es nachts für viele anstrengend. Mit Decke ist es viel zu warm, ohne Decke fehlt etwas, der Ventilator ist zu laut, man wälzt sich hin und her und am nächsten Morgen fühlt man sich gerädert. Eine Lösung für den perfekten Schlaf kann ich zwar nicht anbieten, aber es gibt einige Tipps und simple Tricks, mit denen man warme Nächte erträglicher machen kann. Und ich schlafe so inzwischen selbst bei größter Hitze recht gut.

1. Am Abend durchlüften

So banal und dennoch so wichtig. Sobald die Temperaturen ein wenig heruntergegangen sind, solltet ihr alle Fenster weit aufreißen und mind. 15 Minuten lang für Durchzug sorgen. So bekommt ihr einerseits frischen Sauerstoff in die Wohnung und gleichzeitig kühlt die Temperatur leicht ab. Sollte euer Schlafzimmer kühler sein als andere Räume, macht es natürlich keinen Sinn, für Durchzug zu sorgen. Lüftet in diesem Falle die Zimmer lieber getrennt. Wer Rollladen oder wärmeabweisende Jalousien hat, sollte diese im Schlafzimmer tagsüber geschlossen halten und nachts bei gekipptem Fenster ein Stück öffnen.

2. Wasser trinken

Selbst in der kältesten Nacht schwitzen wir ein wenig. Umso wärmer es wird, desto mehr Flüssigkeit verlieren wir in der Nacht. Deshalb empfiehlt es sich, vor dem Schlafengehen mindestens ein großes Glas Wasser zu trinken. So ist euer Körper in der Nacht ausgeglichener und ihr müsst euch weniger herumwälzen. Wer befürchtet, dadurch öfter auf Toilette zu müssen, sollte es trotzdem einmal ausprobieren. Denn durch das starke Schwitzen kann es trotzdem ganz ohne nächtlichen Badezimmergang klappen.

3. Die richtige Wäsche

Sowohl bei der Bett- als auch der Nachtwäsche sollte man in heißen Nächten auf leichte Stoffe umstellen. Manche empfinden Satinwäsche als besonders angenehm und kühlend, allerdings kann sich auch diese aufwärmen und dann stärker an eurem Körper kleben. Deshalb bevorzuge ich leichte Baumwollstoffe, die saugfähig und atmungsaktiv sind. Wem selbst ein Sommeroberbett zu dick ist, kann auch versuchen, nur mit einem Bettlaken zu schlafen. So könnt ihr euch wie gewohnt einkuscheln, habt jedoch nicht zu viel Stoff um euch herum. Alles, was ihr für ein angenehmes Schlafklima braucht, findet ihr natürlich bei GALERIA.

4. Auf der Seite schlafen

Was erstmal seltsam klingt, macht tatsächlich Sinn. Denn umso weniger Fläche unser Körper im Bett berührt, desto weniger Hitze kann sich in den Regionen anstauen. Natürlich hilft dieser Tipp nur weiter, wenn ihr in Seitenlage schlafen könnt. Hartnäckige Rücken- oder Bauchschläfer sollten es trotzdem einmal testen. Vielleicht klappt es besser, als man denkt.

5. Den Schlafrhtyhmus anpassen

Dieser Tipp eignet sich leider nur für diejenigen, die in ihrem Beruf und Familienleben flexibler sein können. Wer Gleitzeit hat, kann aber in den heißen Tagen versuchen, seinen Rhythmus passend zum Wetter umzustellen. Später ins Bett gehen, wenn es bereits abgekühlt ist und dafür ein wenig länger schlafen. So hat man beim Einschlafen oft weniger Probleme und kann genau die Zeit für Ruhe nutzen, in der man sich nicht mit flirrender Hitze quälen muss. Wer seinen Rhythmus beibehalten muss, kann mit dem nächsten und letzten Tipp sicher mehr anfangen.

6. Beruhigende Düfte

Auch wenn jeder Mensch Düfte anders empfindet, gibt es einige, die dafür bekannt sind, beruhigend zu wirken und einen ruhigen Schlaf zu fördern. Ganz vorne mit dabei ist Lavendel. Inzwischen gibt es sogar Kapseln, die man tagsüber einnehmen kann, um generell entspannter zu sein. Wir konzentrieren uns hier jedoch auf den Duft – beispielsweise in Form von einem beruhigenden Lavendel Öl. Einfach am Abend die Haut damit einmassieren und die beruhigende Wirkung genießen. Ich selbst mag auch das Atmewohl Kissenspray von Primavera sehr gerne. Dieses punktet bei mir mit frischen Noten Eukalyptus und spendet auch in warmen Nächten Erfrischung. Wer bei Lavendel bleiben will, kann auch zum Schlafwohl Kissenspray greifen.

Guter Schlaf in warmen Nächten ist für euch gar kein Problem? Dann habt ihr vielleicht noch ein paar tolle Tipps, die ihr in den Kommentaren ergänzten könnt. Ich würde mich freuen!

Liebe Grüße
Franzi

Keine Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    * Pflichtfeld. Es gelten unsere Datenschutzhinweise.

    Ähnliche Beiträge