Allgemein Food Lifestyle

Heiße Getränke für die kalte Jahreszeit

Heiße Getränke

Jetzt ist die kuschelige Jahreszeit angebrochen, die wir am liebsten mit warmen Getränken und gemütlicher Deko genießen. Es muss aber nicht immer ein einfacher Tee oder ein heißer Kakao sein, der uns nach einem Regenschauer wieder aufwärmt. Warme Wintergetränke können genauso vielseitig sein, wie die vielen unterschiedlichen Sommergetränke, die uns bei einer Gartenparty gute Stimmung machen. Mit ein paar zusätzlichen Zutaten zaubert ihr aus Kakao, Tee und Co. ein Wohlfühlgetränk, mit dem ihr die Herbst- und Wintertage richtig zelebrieren könnt.

Noch schöner wird das Aufwärmen in einem stimmungsvollen Ambiente zu Hause. Das schafft ihr ganz einfach mit schönen Tassen und Teegläsern , winterlicher Deko und kuscheligen Sofadecken . Ich liebe meine Sammlung verschiedener Tassen, die gut in der Hand liegen und mit denen ich meine kalten Hände aufwärmen kann, wenn ich lange am Computer gesessen habe.

Heiße Schokolade mit Erdnussbutter und Schuss

Wenn ich im Herbst oder Winter auf dem Fahrrad von kalten Regen überrascht werden, dann stelle ich mir schon einmal die große Tasse mit heißer Schokolade vor, mit der ich mich aufwärmen möchte, wenn ich wieder zu Hause angekommen bin.

Die Zutaten für die heiße Schokolade mit Erdnussbutter und Schuss

250 ml Kuhmilch oder Sojamilch

4 Stücke Schokolade

1 TL Erdnussbutter

Gemahlener Zimt

Ein Schuss Rum

Etwas Schlagsahne

 

So geht’s

Wärmt die Milch in einem Topf auf bis sie schön heiß ist, jedoch nicht kocht. Gebt die Schokostücke in den Topf und rührt sie zusammen mit der Erdnussbutter in die Milch ein, bis sich alles aufgelöst hat. Gebt dann, wenn ihr mögt, noch einen Schluck Rum zur heißen Schokolade. Dekoriert euer Getränk mit etwas Schlagsahne und Zimt.

 

Winterlicher Chai Tee

Dieser leckere Chai Tee belebt und wärmt richtig auf. Mit nur ein paar Zutaten mehr wird aus einem normalen Alltagstee ein Teegenuss, mit dem man fröhlich in den Tag starten kann.

 

Die Zutaten für den Chai Tee

0,5 l Wasser

2 Beutel schwarzer Tee

1 TL gemahlener Kardamom

1 TL gemahlener Zimt

1 Zimtstange

½ TL Ingwer

Ein Schuss Milch

 

So geht’s

Kocht das Wasser in einem Topf auf und nehmt es dann von der Kochstelle. Hängt die Teebeutel ins Wasser und gebt nacheinander alle Zutaten in den Topf. Rührt den Honig so lange mit einem Löffel ein, bis er sich aufgelöst hat. Lasst den Tee nun 10 Minuten ziehen und gießt ihn anschließend durch ein Sieb in eine Kanne oder Tasse.

Heiße Orange

Wer in den kalten Tagen ein besonderes Bedürfnis nach Vitamin C verspürt, der sollte sich eine „Heiße Orange“ gönnen. Es ist auch eine schöne alkoholfreie Glühweinalternative für Kinder, wenn man eh schon dabei ist einen Glühwein aufzusetzen. Mit winterlichen Gewürzen schmeckt der Orangensaft richtig weihnachtlich.

 

Zutaten für die heiße Orange

Für 2 bis 3 Tassen

600 ml Orangensaft

Zimtstange

3 TL Gemahlener Zimt

3 TL Nelken

 

So geht’s

Schüttet den Orangensaft in einen Topf und erwärmt ihn. Gebt die Zimtstange, den gemahlenen Zimt und die Nelken dazu und lasst den Orangensaft eine Weile ziehen. Gießt den Orangensaft durch ein Sieb in die Tassen oder eine Karaffe, bevor ihr ihn serviert. Trinkt ihn warm.

Eierlikörpunsch

Eierlikör findet man vielleicht nicht gerade auf der Liste der Trendgetränke. Durch seine cremige Eigenschaft ist er allerdings ein idealer Kandidat für einen cremigen Punsch, der unsere Eisfüße zum Schmelzen bringt.

 

Die Zutaten für den Eierlikörpunsch

200 ml Milch oder Sojamilch

1 Zimtstange

125 ml Sahne

50 ml Eierlikör

¼ TL Muskatnuss gemahlen

4 cl Amaretto

 

So geht’s

Wärmt die Milch auf, sodass sie heiß ist, aber nicht kocht. Fügt die Zimtstange und die gemahlene Muskatnuss hinzu und rührt den Eierlikör ein. Gebt dann den Amaretto dazu.

Wenn ihr jetzt noch nicht aufgewärmt seid, dann schaut auch mal diese weihnachtlichen Winterdrinks an. Wer einen kleinen Kick für sein Immunsystem braucht, der sollte mal ein Getränk mit Manuka-Honig  ausprobieren.

 

Kommt gut durch den Winter.

Alles Liebe,

das Kreativfieberteam,

Maike (und Jutta)

Keine Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    * Pflichtfeld. Es gelten unsere Datenschutzhinweise.

    Ähnliche Beiträge