Kinder

Kinderbücher zum (Vor)Lesen

Vor lauter Homeparenting und gleichzeitigem Homeoffice steht ihr kurz vorm Nervenzusammenbruch? Obwohl ich selbst keine Kinder habe, erlebe ich gerade bei vielen Freundinnen und Freunden, wie schwierig es ist, die aktuelle Situation zu meistern. Und ich muss auch gestehen: Obwohl wir viel über Skype & Co. reden, haben wir noch keine perfekte Lösung für das Dilemma gefunden. Dafür kamen aber eine Menge schöner Ideen zusammen, wie man sich abseits des Bildschirms gut beschäftigen kann. Der Klassiker: Gemeinsame Zeit zum (Vor)Lesen. Die liebsten Kinderbücher aus meinem Freundeskreis möchte ich euch heute vorstellen.

Die Welt mit Bilderbüchern entdecken

Für die ganz Kleinen starten wir mit einer Reihe ohne Text. Lesen ist hier vielleicht das falsche Wort, denn vielmehr geht es darum, Neugierde zu wecken und die Kinder mit bunten, großen Bildern zu begeistern. Zur Geburt hatte ich einer Freundin das Zoo-Buch von Sterntaler geschenkt, das geliebt und mehrfach (wortwörtlich) verschlungen wurde. Neben den Bildern mag ihre Tochter vor allem das knisternde Material sehr gerne, das gleichzeitig zum Tasten einlädt. Und mit dem Band kann es super am Kinderwagen befestigt werden, um bei einem kleinen Spaziergang nicht herunterzufallen. Ähnliche Bücher gibt es natürlich auch von anderen Marken wie HABA oder Ravensburger.

Eine Gute-Nacht-Geschichte

Eure Kinder sind in einem Alter, in dem sie zwar noch nicht selbst lesen können, aber sich gerne in andere Welten träumen und euch zuhören? Besonders am Abend ist eine Geschichte toll, um zur Ruhe zu kommen und den Kindern eine kleine Idee für ihre Träume mitzugeben. Zu spannend sollte es also nicht sein. Empfohlen ab zwei Jahren sind die allersten Gute-Nacht-Geschichten von Ravensburger, die als Pappbuch bunte Bilder, aber auch Texte zum Vorlesen enthalten. Da die Geschichten sehr kurz sind, eignen sie sich auch für noch jüngere Kinder, die sich einfach freuen, die Stimme ihrer Eltern zu hören. Ein paar ähnliche Bücher habe ich euch mit verlinkt.

Wieso, weshalb, warum?

Kinder können am Tag 1.000 und mehr Fragen stellen, auf die man nicht immer eine Antwort hat. Hier kann ich aus eigener Großer-Schwester-Erfahrung die tolle Reihe „Was ist was?“ von Tessloff empfehlen. Inzwischen gibt es Dutzende verschiedener Themen, die altersgerecht aufbereitet werden. Die Junior-Reihe eignet sich toll für Kindergarten- und Grundschulkinder und erklärt beispielsweise, wie das Leben als Ritter war, wie man sich im Straßenverkehr als Fußgänger verhalten sollte oder wie man die Uhr liest. Ältere können an der Reihe ebenso Spaß haben, denn nach den Junior-Büchern geht es direkt weiter mit Themen wie Fossilien, dem Weltraum oder Vulkanen.

Von Gespenstern und magischen Tieren

Die Tochter meiner besten Freundin ist gerade neun und nicht immer leicht zum Lesen zu bewegen. Eine Reihe hat es ihr jedoch angetan, die sie seitdem Buch für Buch verschlingt: Die Schule der magischen Tiere. Zehn Bände fasst diese Reihe und wurde inzwischen um viele weitere Bücher ergänzt. Durch die verschiedenen Protagonisten und nach und nach auftauchenden Tiere eignet sich die Reihe für alle Kinder, die gerne lesen – oder es noch lernen wollen. Empfohlen werden die Bücher zwischen 8 und 11 Jahren. Für Leseanfänger habe ich euch deshalb noch zwei aus der Leseraben-Reihe mit verlinkt, die sich ebenfalls für alle eignen.

Freunde treffen mal anders

Gerade jetzt vermissen Kinder ihre Freunde ganz besonders. Mal eben rüberlaufen um zusammen zu spielen, sollte man vermeiden und den ganzen Tag telefonieren, klappt auch nicht immer. Deshalb zum Schluss eine kleine Idee, die schon seit Jahrzehnten im Umlauf ist und gerade ein Revival erlebt: Freundesbücher. Normalerweise gibt man sie z.B. in der Schule weiter, aber warum nicht einfach per Post an den besten Freund verschicken mit der Bitte, es auszufüllen und zurückzusenden? Oder dem befreundeten Nachbarkind in den Briefkasten werfen? So kann man seine Freunde noch einmal ganz anders kennenlernen. Und hat eine bleibende Erinnerung.

Haben eure Kinder eine Lieblingsbuchreihe, die ihr hier empfehlen könnt? Und kennt ihr vielleicht sogar eins der vorgestellten Bücher?

Liebe Grüße
Franzi

Keine Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    * Pflichtfeld. Es gelten unsere Datenschutzhinweise.

    Ähnliche Beiträge