Accessoires Beauty Mode Trendoutfits

Wintertrends in New York City

Winter in New York

Kalt, kälter, New York City im Winter. Trotz der niedrigen Temperaturen sehen die Leute hier in der Mega-Metropole auch bei 0 Grad perfekt angezogen aus. Was ist ihr Geheimnis und wie stylen wir den trendigen Winterlook der New Yorker am besten nach?

Als quasi Wahl-Newyorker sehe ich jeden Tag inspirierende Styles in der Subway, auf dem Weg zur Arbeit oder am Wochenende beim Schlendern durch die Straßen von Manhattan. Hier trägt jeder, was er möchte und kreiert dadurch immer neue außergewöhnliche Outfits. Kein Wunder also, dass in dieser Stadt die Trends von morgen entstehen. Zur Zeit sehe ich vor allem viele feminine Schnitte. Kleider und Röcke sind im Sommer sowie Winter nicht aus den Kleiderschränken wegzudenken. Ist es zu kalt, werden sie einfach anders kombiniert. Ich habe euch zwei meiner New York inspirierten Winterlooks zusammengestellt. Ein etwas femininer und verspielter Look und ein lässiger bequemer für jeden Tag. Ich hoffe sie gefallen euch :)!

Der kalte Winter macht uns müde und nimmt uns die Energie. Im Sommer bringt uns die Abwechslung in unserem Kleidungsstil jeden Tag ein bisschen Freude an der Mode. Im Winter haben wir meistens nur ein und denselben Mantel an und sehen uns zu schnell satt.
The Key is: Farbe und Muster statt Schwarz und Grau bei tristem Dezember-Wetter. Warum sollten wir denn nur im Sommer knallige Töne tragen? Wenn uns im Winter die Sonne fehlt, holen wir sie uns mit unseren Kleidern einfach wieder zurück.

LOOK Nr. 1: Dress to impress
Wie ich bereits erwähnt habe sind Kleider in New York überall zu sehen. Deshalb ist mein erstes Outfit auch davon inspiriert. Ich habe mich hier für ein aufregendes Streifen-Muster entschieden, um einen richtigen Eyecatcher-Look zu kreieren. Das an Zebrastreifen erinnernde Muster sticht sofort ins Auge. Durch rote Akzente wird dieser Look noch mehr verstärkt. Der Schnitt ist dafür mit seinem hochgeschlossenen Ausschnitt und den geraden langen Ärmeln eher klassisch und deshalb eher mit schickeren Pieces zu kombinieren. Mir geht es mit meinen 1.70m bis weit über das Knie und passt daher hervorragend zu einem der wohl größten Trends 2019:
Hohe Stiefel kombiniert mit langen Kleidern. Der Trend ist nicht nur einer von der bequemeren Sorte, sondern lässt das Outfit je nach Stiefelwahl etwas schicker oder cooler wirken.

In meinem Fall sind es spitze schlichte Cowboy Stiefel geworden, die mit ihrem schwarzen Leder wie angegossen zum Stoff passen. Somit ist das liebste Kleid Frühjahr, wie Winter bereit für die unterschiedlichen Wetterbedingungen.
Als Accessoires habe ich zu meinem „Zebra-Kleid” eine feminine Tasche kombiniert. Die außergewöhnliche Form unterstreicht den Look des besonderen Kleids und lässt es trotzdem im Vordergrund stehen. Schwarzes Leder und goldene Details in Form von Schmuck und
Reißverschlüssen finden sich somit im ganzen Outfit wieder. Um all dem noch einen feminineren Touch zu verleihen, trage ich ein weißes Haarband. Solche Haarbänder haben wir alle schon reichlich in diesem Sommer gesehen, trotzdem finde ich, dass es nicht nur ein Sommer-
Accessoire ist. Daher passt das Detail absolut in die sonnigen Wintertage, an denen man seine Haare nicht komplett unter einer Mütze verstecken will.

Trotz allem ist es sicher zu kalt, um das Outfit ganz ohne Jacke in der City zu tragen :D. Deshalb kombiniere ich es am liebsten mit einem langen einfarbigen Mantel, der dem Kleid noch genug Spielraum gibt, um richtig zu wirken. Der klassische Schnitt betont die weibliche Linie des Looks und macht diesen komplett.

LOOK Nr. 2: Red its beautiful
Und nun zu meiner etwas anderen Variante für alle, die es sportlicher mögen und mit Kleidern und Röcken nicht ganz so viel anfangen können. Oder für diejenigen, die täglich mit den verschiedensten Modestilen spielen und einfach ein bisschen mehr Abwechslung möchten.
Blumige Stoffe und weich fallende Schnitte sind das eine, lässig cool und unkompliziert das Andere. Bei meinem 2. Look habe ich mich mehr am aktuellen Stil aus Williamsburg (Brooklyn) orientiert. Dieses Mal habe ich das Kleid gegen bequeme schwarze Wildlederleggings getauscht.
Zusammen mit einem roten Pullover bekämpfe ich die tristen Grautöne des Winters in New York City.
Unter meinem Oberteil trage ich eine weiße Bluse, die lässig unter dem roten Pullover raus schaut. Das hat ein bisschen was vom typischen College Stil, jedoch mit kleinen Abwandelungen, denn ich trage eine karierte Tasche als kurze Crossbody-Tasche dazu. Im Karomuster findet sich das Rot des Pullis wieder und bildet dadurch eine Brücke zum Rest des Outfits. Beige und Creme ergeben einen tollen Kontrast zum knalligen Oberteil und der dunklen Hose. Auch die verschiedenen Stoffe harmonieren gut miteinander und machen somit das gesamte Outfit aufregender.
Die Tasche wirkt dafür schicker und kreiert dadurch einen tollen Stilbruch. Meine schwarzen Cowboystiefel vom ersten Outfit habe ich auch wieder an, denn sie unterstreichen noch mehr die Stilrichtung, die ich haben möchte. Cowboystiefel gelten außerdem zu einem weiteren Trendteil des Jahres und sind quasi zu allem kombinierbar. Traut euch :)!

In meinen Haaren trage ich dieses Mal kein Haarband, sondern eine schwarze einfache  Beanie. Die ist hier an eisigen Tagen fast überlebensnotwendig. Außerdem ist sie nicht nur nützlich, sondern auch ein prima Accessoire um das Outfit noch cooler zu gestalten. Glatte Haare lassen das gesamte Outfit noch cooler aussehen. Der Silke Look wirkt unter der Mütze viel stimmiger.
Auch hier habe ich die Bilder ohne Jacke geshootet um euch einen besseren Blick zu geben, wie es unter dem ganzen Jackenwirrwarr im Winter aussieht. Zu diesem Outfit würde ich eine schwarze oder weiße Daunenjacke kombinieren, da sich somit das Schwarz der Hose und der Stiefel wiederfindet und der Eyecatcher in Rot trotzdem noch ins Auge sticht. Somit seid ihr auch im Winter nicht nur grau in grau unterwegs sondern könnt euch auch bei der Kälte jeden Tag in coole Outfits schmeißen für die euch jeder beneiden wird. ;D

NY Styles

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen inspirieren und bin gespannt auf eure Interpretationen des
Newyorker-Winterlooks.
xx
Lea

Keine Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    * Pflichtfeld. Es gelten unsere Datenschutzhinweise.

    Ähnliche Beiträge